Auf einem Blick: Bodyweight Training

fitzine.de - Auf einem Blick: Bodyweight Training

...kann man wohl als den (Über-)Trend schlechthin bezeichnen. Denn viele andere Trends bauen auf diese Trainingsmethode auf. Nicht zuletzt durch die Bücher von Mark Lauren haben es die Eigengewichtsübungen wieder in die Wohnzimmer vieler Menschen geschafft. Anders aber als zu Zeiten der Aerobicvideos und -sendungen im TV, stehen hier vor allem Kraft- und Koordinationsübungen im Vordergrund. Und es ist egal ob du Anfänger, Freizeitsportler oder Leistungssportler bist - mit Eigengewichtsübungen kannst du richtig in Topform kommen. Und alles was du dafür brauchst ist wie der Name es schon vermuten lässt, nur deinen eigenen Körper.

Beim Bodyweight Training werden viele Muskelgruppen gleichzeitig beansprucht, weshalb der Körper funktioneller arbeiten muss, als bei isolierten Übungen am Gerät. Dadurch wird die intermuskuläre Koordination erlernt und verbessert, sowie Verletzungen vorgebeugt. Gelenkprobleme wie sie bei Kraftsportlern oder Bodybuildern oft auftauchen, gibt es hier so gut wie nicht, weil die Übungsausführungen natürlicher sind und nicht mit hohen Gewichten trainiert wird.

 

Viele Menschen glauben leider immer noch, dass es nur wenige Übungen mit dem eigenen Körper gibt und diese auch nicht effektiv sind. Aber das ist ein Irrglaube. Denn die Übungen können so gewählt werden, dass einerseits junge und kräftige Menschen beispielsweise Liegestützen in schwierigen Varianten machen können, genauso wie es für alte und schwächere anderseits sehr einfache Varianten gibt. Beispielsweise kann man die Hebelwirkung oder Pausenzeiten verändern, die Übung auf instabilem Untergrund absolvieren, oder einarmig bzw. einbeinig trainieren.

Trainieren Menschen nur auf eine Weise, so haben sie Schwächen in anderen Bereichen der körperlichen Fitness. Mit Eigengewichtsübungen können Muskelkraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination, Balance und Beweglichkeit trainiert werden. Wer dies alles beim Sport berücksichtigt, kann sich wirklich als fit bezeichnen und wird das in seiner Leistungsfähigkeit, dem Wohlbefinden und Aussehen wiederfinden.

Anzumerken ist aber trotzdem, dass wenn du in eine Richtung mehr erreichen willst, dieses Konzept nicht ausreichen wird. Wenn du beispielsweise. im Bodybuilding aktiv werden möchtest, musst du mit Zusatzgewichten im Fitnessstudio arbeiten. Dennoch hilft auch einem Bodybuilder das Eigengewichtstraining für eine ganzheitliche Fitness.

 

Fazit:

Absolut Top! Wie beschrieben, kann man durch Bodyweight Training – das Bruce Lee übrigens auch absolvierte – die eigene Fitness ganzheitlich trainieren, ohne etwas dafür zu benötigen.

 

+ Ganzheitliches Training

+ Kein Geld für Geräte und Tools notwendi

+ Für jeden und jede gibt es geeignete Übungsvarianten

 

Share:

Du suchst einen Personal Trainer in München?
Dann melde dich bei mir für ein Personal Training!

www.omar-t.de