22 Muskelaufbau-Tipps

fitzine.de - 22 Muskelaufbau-Tipps

Alle relevanten Tipps für den Muskelaufbau auf einem Schlag.

 

 

1. Das Wichtigste zuerst: Erlernen der richtigen Technik – Qualität statt Quantität!

 

2. Trainiere überwiegend (aber nicht nur!) im Bereich von 8-12 Wiederholungen bei 3-5 Sätzen.

 

3. Grundübungen sind ein absolutes Muss!

 

4. Die Mischung machts. Trainiere neben Grundübungen auch isoliert mit freien Gewichten und an Maschinen. Beginne aber immer mit den komplexen Grundübungen.

 

5. Lass das Beintraining nicht aus und trainiere die gesamten Beine.

 

6. Krafttraining kommt immer vor dem Cardiotraining.

 

7. Weniger ist mehr. Splitten heißt die Devise, denn ein Übertraining bringt keine Masse. 4 Übungen für die großen Muskelgruppen und 3 für die kleinen reichen bei gutem Training vollkommen aus.

 

8. Optimal wäre es dazu, wenn du jede Muskelgruppe 2 mal pro Woche trainierst, oder es wenigstens schaffst die großen 2 mal zu trainieren.

 

9. Als Anfänger gilt aber das erste halbe Jahr (je nach Fortschritt bis 12 Monate) ruhig zu machen und einen Ganzkörpertrainingsplan zu absolvieren.

 

10. Guter Muskelaufbau geht nur über konsequentes Training.

 

11. Variiere alle paar Monate dein Training, um Plateaus zu vermeiden.

 

12. Zieh dein Training durch, auch wenn du dich vom Vortag noch etwas erschöpft fühlst. Disziplin und Durchhaltevermögen sind das A und O. Übertreiben solltest du es aber andererseits auch nicht. Verletzungen müssen auskuriert werden!

 

13. Trainiere nicht wesentlich länger als 60 Minuten. Optimal sind 45-60.

 

14. Denke auch an die Regeneration. Plane diese auch in deinen Trainingsplan mit ein.

 

15. Iss ausreichend und ausgewogen, um deinen Körper optimal zu versorgen.

 

16. 4-6 Mahlzeiten sollten es schon sein.

 

17. Lerne zu kochen, um auf Fast Food und Junkfood verzichten zu können.

 

18. Wenn du supplementierst, dann richtig!

 

19. Trinke viel Wasser. Vor allem wenn du supplementierst, ist das besonders wichtig!

 

20. Schlafe ausreichend, also etwa 8 Stunden.

 

21. Wenn Trainingspartner, dann einen motivierten.

 

22. Gewöhne dich an einen gewissen Wochenrhythmus, um am Ball zu bleiben. Also gleiche Trainingstage und -zeiten.

 

Share:

Passend dazu: