Tipps für eine günstige, aber gesunde Ernährung

fitzine.de - Tipps für eine günstige, aber gesunde Ernährung

Passen günstige Ernährung und Sport zusammen? Denn wer sich sportlich betätigt, muss auf eine gute Nährstoffversorgung achten, um den Körper nicht zu schaden und seine Ziele erreichen zu können.

 

Markenware vs. No-Name-Artikel

Viele Produkte, ob Markenware oder No-Name-Artikel kommen aus der selben Produktion oder entsprechen zumindest fast den gleichen Standards. Ein Blick auf die Zutatenliste kann manchmal aber auch erstaunliches hervorbringen. Denn schon so manches Markenprodukt fiel allein wegen seiner Inhaltsstoffe in Tests gegenüber Billigware durch.

 

Auf Sonderangebote achten

Wenn du Angebote vergleichst, kannst du viel Geld sparen. Außerdem lohnt es sich in den Regalen nach reduzierter Ware zu schauen, die in wenigen Tagen abläuft. Gerade Frischware ist Samstag Abend oft reduziert, auch wenn sie sich noch länger als bis Montag hält.

 

In Mengen kaufen

Du hast sicher Lieblingsprodukte, die du öfters isst und die sich lagern lassen. Dann kannst du bei einem Angebot gleich in größeren Mengen zuschlagen. Außerdem sind Vorteilspackungen immer günstiger, als wenn du immer wieder kleine, nicht reduzierte Packungen kaufst. Lerne zudem, welche Nahrungsmittel du nach Anbruch Tiefkühlen kannst.

 

Tiefkühlgemüse

Immer noch frisch nach dem Auftauen und auch günstiger, sowie lagerbeständig. Damit kannst du jedes mal nur so viel nehmen wie du benötigst und es landet weniger im Müll.

 

Saisonal einkaufen

Obst und Gemüse sind um einiges günstiger, wenn du sie saisonal kaufst.

 

Einfache Küche

Halte deine Gerichte einfach. Exotische Zutaten machen dein Essen nur unnötig teuer. Verwende lieber verschiedene Gewürze und Beilagen, um Abwechslung in deine Gerichte zu bekommen.

 

Einkaufsliste machen

Viele Menschen gehen in einen Laden und kaufen mehr als das was sie brauchen. Wenn du auch dazu gehörst, dann mach in Zukunft eine Einkaufsliste und halte dich strickt daran. Gehe ohne nach links und rechts zu blicken an Verführungen vorbei.

 

Vorkochen

Geld sparen und gleichzeitig lecker und gesund essen kannst du immer, wenn du vorkochst. Anstatt in der Kantine oder irgendwo zwischendurch für teures Geld Mahlzeiten zu essen, deren Inhalte und Zubereitung du nicht weißt, kannst du mit vorgekochtem Essen selbst entscheiden was du isst.

 

Plane dein Essen

Wer sein Essen plant, kann auf teure Snacks verzichten. Aber auch auf teure Shakes. Denn wer günstige und proteinreiche Gerichte dabei hat, braucht auch keinen Eiweißshake, um dem Körper direkt nach dem Training das zu geben, was er braucht.

 

Kein Junkfood

Oftmals kleine Portionen mit schlechter Nährstoffzusammensetzung und im Preis-Leistungsverhältnis zu teuer. Halte dich also von Junkfood fern und iss lieber vorgekochte Gerichte mit besseren Zutaten und mehr Inhalt.

 

Trink Leitungswasser

Die Überschrift besagt schon alles. Leitungswasser hat überall in Deutschland eine gute Qualität und spart dir viel Geld. Außerdem ist es besser als Softdrinks, die nicht nur teurer, sondern auch noch ungesund sind.

 

Achte auf Qualität

Sowohl bei teurer, als auch bei billiger Ware, ist immer auf die Qualität zu achten. Manchmal nützt es allerdings nichts, immer nur auf den Preis zu schauen, wenn bestimmte Produkte nur im höherklassigen Preissegment eine gewisse Qualität haben.

 

Share: