Das Wichtigste über die L-Carnitin Supplementierung

fitzine.de - Das Wichtigste über die L-Carnitin Supplementierung

Was ist L-Carnitin?

L-Carnitin wird aus den Aminosäuren Lysin und Methionin im Körper selbst erzeugt und ist vor allem in den Skelettmuskeln zu finden. Neben den vielfältigen Supplements ist auch Fleisch ein guter Lieferant. L-Carnitin ist lediglich ein Transportmittel und wird nicht bei der Fettverbrennung mit verbrannt. Die Menge, die der Körper täglich ausscheidet, wird auch ständig wieder neu gebildet und gespeichert.

 

Wofür ist L-Carnitin gut?

L-Carnitin wirkt im Körper als Transportmittel, das Fett aus den Fettgeweben und den Muskelgeweben in die Muskelzellen bringt. Dort wird das Fett dann als Energiequelle benutzt und dementsprechend in Form von ATP verbrannt.

 

Wie viel benötige ich davon?

Da es von Carnitin keinen Mangel gibt, weil der Körper es ständig neu herstellt, ist die Frage natürlich zu stellen, wozu man es dann zuführen sollte. L-Carnitin funktioniert nur, wenn die Fettverbrennung durch Sport angetrieben wird. Damit aber Fett als Energiequelle genutzt werden kann, solltest du länger im aeroben Bereich trainieren. Und genau für diesen Fall ist es sinnvoll, genügend Transportmittel (L-Carnitin) zur Verfügung zu haben. Wird also eine höhere Anzahl an Transportmittel benötigt, so kannst du diese mit Hilfe dieses Supplements zuführen.

 

Wann sollte ich es einnehmen?

Je nach Dosis einer Portion soll es zwischen 2 und 4 mal täglich eingenommen werden. Davon mindestens eine Portion vor dem Sport. Weil L-Carnitin aber nur zu längeren aeroben Einheiten etwas bringt, ist im Endeffekt auch nur dann die Einnahme sinnvoll.

 

Braucht es eine Supplementierung wirklich?

Wie im vorletzten Absatz beschrieben, kann die Einnahme für Sporttreibende durchaus positive Effekte mit sich ziehen. Allerdings gibt es dafür keine Garantie. Trotz eines Fatburners solltest du unbedingt auf die Ernährung achten. Denn Fatburner können zwar das Abnehmen durch Sport unterstützen, aber ein Zuviel an Kalorien macht jeden Fortschritt wieder zunichte.

 

Was passiert bei Überdosierung?

Ist der Körper voll und bedarf kein Carnitin mehr, so schüttet er es über den Urin wieder aus. Weitere Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

 

Share:

Passend dazu: